Zwei Fällsägen im Langzeittest: Die Husqvarna 572 XP und die Stihl MS 462 C-M. Foto: Schlotmann

Motorsägenvergleich: Duell der Schwergewichte

Motorsägen mit rund 6 PS Leistung und 70 cm³ Hubraum zählen ohne Zweifel zu den Schwergewichten für die Holzernte. Wir haben die Husqvarna 572 XP und die Stihl MS 462 C-M einem Langzeittest unterzogen.

Mittleres und starkes Holz fällen, geworfene Bäume abstocken oder Blöcke abtrennen: Das sind die typischen Aufgaben von Motorsägen der 70-cm3-Klasse. Vor etwa einem Jahr haben Stihl und Husqvarna ihre Modelle in dieser Leistungsklasse überarbeitet und die MS 462 C-M bzw. die 572 XP auf den Markt gebracht. Zusammen mit Winfried Junker, Forstwirtschaftsmeister am Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald, haben wir die beiden Modelle fast ein halbes Jahr lang getestet – mit überraschendem Ergebnis.
Getestet wurden die beiden Sägen von der Waldarbeiterrotte im Lehr- und Versuchsrevier Breitenbruch (Wald und Holz NRW), die Forstwirtschaftsmeister Winfried Junker leitet.

Forstwirtschaftsmeister Winfried Junker hat die Stihl MS 462 C-M und die Husqvarna 572 XP über ein halbes Jahr lang in der Holzernte eingesetzt und genau unter die Lupe genommen. (Foto: Schlotmann)

Weiterlesen? Anmelden bitte!

Sie können diesen und viele weitere Inhalte sofort freischalten, wenn Sie sich einloggen! Noch kein Abonnent?

Sie sind bereits Abonnent?

Weiterlesen?

Sie können diesen und viele weitere Inhalte sofort freischalten! Jetzt zwei Monate kostenlos testen!

waldnews.de Abonnement abschließen!