Ob Auskesseln oder Gassenschnitt, die Jungwuchspflege mit der Motorsense ist zeit- und personalintensiv. Foto: neuhold.photograph/stock.adobe.com

Kulturpflege: Guter Start für kleine Bäume

Nach der Pflanzung können Brombeeren, Farn und Gras Setzlingen das Leben schwer machen. Auf kleinen Flächen helfen Sense und Freischneider. Doch wie lässt sich die Konkurrenz auf großen Neuanpflanzungen bewältigen?

Wer schon einmal Kahl­flächen aufgeforstet hat weiß: Mit dem Pflanzen ist es nicht getan. Bevor die Setzlinge einen sicheren Bestand bilden, müssen sie Wildverbiss, Trocken­heit oder wuchernden Konkurrenzpflanzen trotzen. Besonders das Niederhalten von Brombeere, Adlerfarn und Co. ist in den ersten Jahren eine körperlich anstrengende, zeitintensive und damit auch kostspielige Arbeit.
Neben den manuellen Verfahren ist das Mulchen mit einer Forstraupe eine Alternative.

Weiterlesen? Anmelden bitte!

Sie können diesen und viele weitere Inhalte sofort freischalten, wenn Sie sich einloggen! Noch kein Abonnent?

Sie sind bereits Abonnent?

Weiterlesen?

Sie können diesen und viele weitere Inhalte sofort freischalten! Jetzt zwei Monate kostenlos testen!

waldnews.de Abonnement abschließen!